Masochistin aus Frankfurt sucht Benutzung als Sklavenobjekt

Ich bin Masochistin aber nicht devot und ich tauge nicht für 24/7.
Ich bin erfahren und nicht zimperlich.

Was suche ich?
Erfüllung ohne Beziehungsstress, den Reiz der wehrlosen Begegnung mit dem Unbekannten, Benutzung als Sklavenobjekt ohne weitere Verpflichtungen.
Gelegentliches, dann aber sehr intensives, rauschhaftes Eintauchen in eine Parallelwelt von Schmerz und Erniedrigung. Nicht ständig, aber für Stunden oder Tage um dann das Nachlassen der Schmerzen und das Verblassen der Spuren zu genießen bis ich wieder bereit bin, bis ich es wieder haben will.
Den erfahrenen, beherrschten und egoistischen Sadisten, der mich mit konsequenter, intensiver Züchtigung mit Stock, Peitsche, Kabel, Gummischlauch oder sonstigen Dingen die ausreichend weh tun, gefügig macht.
Der nicht blindlings drauflosschlägt sondern sorgfältig zielt, kräftig durchzieht und dann meine Reaktion darauf genießt
Den der Anblick kräftiger Striemen und das Gejammer des Sklavenobjektes erregt.
Der mich mit Nadeln, kräftigen Klammern und vielen anderen Dingen zur Befriedigung auch ausgefallener Sexwünsche und zu erniedrigenden Leck- und Schluckdiensten zwingt.
Der mich vor und während der Nutzung wie ein Stück Dreck behandelt um anschließend aber Gentleman zu sein.